Cranberry gegen Magen-Darmentzündung

Cranberrys sind eine bewährte Naturarznei, im Norden Amerikas wurde die heilkräftige Wirkung bereits vor über 300 Jahren geschätzt. Inzwischen kann die heilkräftige Wirkung der Beere auch wissenschaftlich belegt werden. Die positiven Effekte beziehen sich dabei insbesondere auf das menschliche Immunsystem, den Urogenitaltrakt und auf die Schleimhäute von Magen und Darm. Bei Magen-Darmentzündung ist also ein Therapieversuch mit Cranberry auf jeden Fall lohnenswert. Obwohl Cranberry als hochwirksames Naturheilmittel gilt, kann es erfahrungsgemäß mehrere Wochen bis Monate dauern, bis zum Eintritt einer signifikanten Wirkung. Es wird daher empfohlen, Cranberry über einen längeren Zeitraum als Nahrungsergänzung einzunehmen. Es hat sich gezeigt, dass positive Effekte auch bei chronischer Magen-Darmentzündung zu erwarten sind.

Gerade für Menschen, die unter Störungen im Magen-Darm-Trakt leiden, verspricht die Einnahme von Cranberry langfristig Abhilfe, denn Zubereitungen aus Cranberry gelten als überaus gut verträglich und risikoarm. Nebenwirkungen sind also sehr selten und wenn dann meistens auf einen der Inhaltsstoffe in der Cranberry zurückzuführen. Echte Allergien und Unverträglichkeitsreaktionen gegen Cranberry sind dagegen nicht bekannt. Es konnte nachgewiesen werden, dass der hohe Anteil an phytoaktiven Substanzen eine natürliche Schutzbarriere auf den Schleimhäuten einiger innerer Organe bildet. Durch diese Stärkung der lokalen Abwehr treten bei längerfristiger Einnahme Entzündungen der Blase sowie Magen-Darmentzündung eindeutig seltener auf. Nicht wenige Anwenderinnen und Anwender berichten gar über ein völliges Verschwinden selbst chronischer Magen-Darm Symptome.

Wie kommt es zu einer Magen-Darmentzündung?

Cranberry gegen Magen-Darmentzündung

Schleimhautentzündungen des Magens und des Dickdarms sind eine überaus häufige Diagnose in der allgemeinmedizinischen Praxis. Oftmals hängt die Entwicklung einer Magen-Darmentzündung unmittelbar mit der Lebensweise eines Betroffenen zusammen. Die Schleimhaut des Magens, des Dünndarms aber auch des Dickdarms reagieren auf ungesunde Ernährung äußerst empfindlich. Die wenigsten Menschen nehmen sich heute richtig Zeit zum Essen, sondern schlingen in großer Hektik, was zunächst zu Irritationen der Verdauung, später aber auch zu chronischen Entzündungsreaktionen im Magen-Darm-Trakt führen kann. Zu viel, zu fett, zu wenig Ballaststoffe, zu wenig Faserstoffe, so lässt sich die zumeist hochkalorische Fastfood-Ernährung der heutigen Zeit am besten beschreiben. Zusätzlich konsumieren viele Menschen ungehemmt Genussmittel wie Alkohol oder Nikotin, die den empfindlichen Schleimhäuten des Magens und des Darms ebenfalls erheblich zusetzen können.

Außerdem ist beruflicher und privater Stress ein wichtiger Risikofaktor bei der Entstehung von Magen-Darm- Problemen. Nicht zuletzt gibt es selbstverständlich auch Menschen, die an einer angeborenen Überempfindlichkeit der Schleimhäute des Verdauungstraktes leiden. Häufig treten Magen-Darmentzündungen aber auch im Rahmen von Nebenwirkungen bei Medikamenten auf. Um die Folgen der Schleimhautschädigung des Magens und des Darms für alle infrage kommenden Ursachen abzumildern, empfiehlt sich die frühzeitige Einnahme von Cranberry zur Nahrungsergänzung. Mit der Zeit baut sich eine natürliche Schutzbarriere um die Schleimhaut auf, sodass die entzündlichen Reaktionen spürbar nachlassen können. Die Einnahme von Cranberry bei Problemen im Magen oder im Darm versteht sich als naturheilkundliche Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie. Mit der Zeit baut sich eine natürliche Schutzbarriere um die Schleimhaut auf, sodass die entzündlichen Reaktionen spürbar nachlassen können. Die Einnahme von Cranberry bei Problemen im Magen oder im Darm versteht sich als naturheilkundliche Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie.

Was bewirkt Cranberry bei einer Magen-Darmentzündung?

Die Schutzwirkung von Cranberry bei Krankheiten und Problemen des Magen-Darm-Traktes ergibt sich aus dem Aufbau einer Schleimhautbarriere, welche in der Lage ist, entzündliche Reaktionen abzumildern. Die Wirkung von Cranberry ist jedoch nicht nur lokal auf die Schleimhäute von Magen, Darm oder Blase begrenzt. Denn durch den äußerst hohen Gehalt an natürlichen sekundären Pflanzenstoffen und sogenannten Antioxidantien sorgt Cranberry langfristig auch für eine Aktivierung des Immunsystems. Und ist die Immunabwehr stark, dann können Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien auch viel besser bekämpft und abgewehrt werden. Eine Magen-Darmentzündung sollte immer möglichst frühzeitig diagnostiziert und behandelt werden, damit es im weiteren Verlauf nicht zu noch schwereren Defekten in der Schleimhaut kommt. Im Falle des Magens führt ein ganz bestimmtes Bakterium, Helicobacter pylori, bei vielen Menschen immer wieder zur rezidivierenden Entzündungen.

Es konnte nachgewiesen werden, dass die in der Cranberry enthaltenen Substanzen, diese Bakterienart aktiv daran hindern, sich an der Schleimhaut des Magens anzuheften. Wer also einen empfindlichen Magen hat und regelmäßig Cranberry zur Nahrungsergänzung einnimmt, kann Magenschleimhautentzündungen durch diese Bakterienart verhindern. Dieser sogenannte Antihafteffekt durch Cranberry scheint für fast alle Schleimhäute im menschlichen Körper zu gelten und beginnt bereits in der Schleimhaut der Mundhöhle. Wer einer Magen-Darmentzündung vorbeugen will, sollte also eine mehrwöchige Kur mit Cranberry ins Auge fassen. Viele einzelne Wirkstoffe konnten aus der Cranberry Frucht bereits isoliert werden und alle sind in irgendeiner Weise medizinisch wirksam. Zur Nahrungsergänzung sollten jedoch keine Auszüge, sondern immer der Pflanzen Gesamtextrakt verwendet werden. Denn die Wirkung ergibt sich im Zusammenspiel aus der Gesamtheit der Wirk- und Inhaltsstoffe der Cranberry.

Cranberry Kapseln

Fazit: Magen-Darmentzündungen mit Cranberry leicht im Griff

Die Wirkstoffe der Cranberry sind für Magen, Darm und den ganzen Organismus ein echtes Gesundheitselixier. Leicht in der Anwendung und in aller Regel frei von Nebenwirkungen bietet Cranberry umfangreiche naturheilkundliche Hilfe bei Störungen des Magen-Darm-Traktes. Insbesondere bei Magen-Darmentzündung, akut oder chronisch, wird Cranberry zur Nahrungsergänzung mit großem Erfolg eingesetzt. Nicht selten berichten Anwenderinnen und Anwender, dass auch andere Beschwerden während der Einnahme verschwinden. Cranberrys sind überaus gut verträglich und ungiftig, deshalb gilt auch eine längerfristige Einnahme, beispielsweise im Rahmen einer Kur, als unbedenklich. Die Cranberry ist eine potente Heilpflanze, die ihren Nutzen bei vielen medizinischen Problemen bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.

Eine Einnahme empfiehlt sich besonders bei chronischen Entzündungen der Schleimhäute, wie sie oftmals im Magen, im Darm aber auch in der Blase oder an den ableitenden Harnwegen auftreten können. Neben den vielen schleimhautschützenden Substanzen enthalten die Beeren darüber hinaus für den Stoffwechsel wichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in erstaunlich hoher Konzentration. Nicht zu Unrecht gilt die Cranberry auch als Vitamin C Bombe. Es ist unzweifelhaft, dass Cranberry den Verlauf von Magen-Darminfekten lindern kann. Dies beruht auf dem natürlichen Schutz der Schleimhaut, insbesondere durch Saponine und Terpene, aber auch auf den antibakteriellen und antiviralen Wirkungen. Nicht wenige Wissenschaftler bezeichnen deshalb die Cranberry auch als natürliches Antibiotikum.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über Cranberry:

Zum getesteten Produkt