Gesunde, leckere Cranberry Rezepte

Cranberry ist eine Pflanze aus der Familie der Heidekrautgewächse. Aufgrund der vorteilhaften Eigenschaften der Frucht, wird diese häufig zur Behandlung von verschiedenen Krankheiten eingesetzt. Cranberry hat einen positiven Einfluss auf bestimmte Organe und stärkt das Immunsystem im Ganzen. Aufgrund des Hohen Gehaltes an Vitamin C, erhöht Cranberry die Schutzfunktion des Körpers.

Aber die Frucht verwendet man nicht nur als Heilmittel, sondern kann diese auch hervorragend in der Küche einsetzen. Cranberry gebraucht man sowohl frisch als auch gefroren. Aus der Frucht kann man Säfte, Fruchtgetränke, Marmelade, Gelee, Cranberry-Coktails und noch vieles mehr zubereiten. Cranberrys fügt man in Salate, Kuchen und in zahlreiche andere Speisen hinzu.

Cranberry-Soße

Cranberry Soße

Um ein Fleischgericht, sei es Lamm, Schwein oder Rind, in ein Festessen zu verwandeln, darf diese Soße nicht fehlen.

Zutaten:

Zubereitung: Zwiebel klein schneiden und mit der Frucht in einem Topf (mit nicht zu viel Wasser) zum Kochen bringen.

Danach zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Die Masse wird sodann mit dem Stabmixer zerkleinert. Apfelessig, etwas Zimt, Salz und Pfeffer hinzufügen. Zucker, Sellerie-Salz und Knoblauchpulver ebenfalls hinzufügen.

Soße noch ein paar Minuten weiter köcheln lassen. Danach abkühlen lassen.

Nun kann die Soße angereicht werden.

Cranberry-Marmelade / Konfitüre

Cranberry Marmelade

Cranberry Marmelade

Bei diesem Rezept ist es einfacher in Gläsern zu messen. Ein Glas soll 200 ml fassen.

Zutaten:

Zubereitung: Cranberry gründlich waschen und Orangensaft hinzufügen.

Cranberry und Orangensaft mit dem Stabmixer pürieren und mit dem Zucker vermischen. Nunmehr wird die Marmelade aufgekocht (mittlere Hitze).

Sobald das Cranberry-Püree kocht, wird die Hitze reduziert. Bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Die Marmelade ist fertig und kann in Gläser aufgefüllt werden.

Cranberry-Konfitüre

Zutaten:

Zubereitung: Die Früchte auftauen lassen, in ein Topf legen, mit Wasser bedecken und bei geringer Hitze zum Kochen bringen. Solange kochen, bis mindestens die Hälfte der Früchte verkocht ist.

Wenn es soweit ist, Zucker, Zitronenschale und Vanillinzucker hinzufügen. Alles gut vermischen und nochmal zum Kochen bringen. Unter Rühren weiter 20 Minuten köcheln lassen.

Die Konfitüre abkühlen lassen und in Gläser umfüllen.

Cranberry-Kuchen

Cranberry Kuchen

Zutaten:

Zubereitung: Backofen auf 180°C vorheizen.

Kuchenform einfetten. Mehl, Zucker und Salz vermischen. Cranberry und Walnüsse hinzufügen und solange rühren, bis alles mit Mehl bedeckt ist.

Geschmolzene Butter hinzufügen. Eier schlagen und mit Amaretto vermischen und zum Teig hinzufügen. Den Teig in die Kuchenform gießen und den Kuchen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Cranberry-Kekse

Cranberry Kekse

Zutaten:

Zubereitung: Zunächst das Weizenmehl, Maismehl, Salz und Backpulver miteinander vermischen.

Zucker und weiche Butter aufschlagen, ca. 4 Minuten. Gut vermischen und die Eier (einzeln) hinzufügen und mit dem Mixer aufschlagen.

Jetzt wird das Mehl-Gemisch in das Butter-Ei-Gemisch hinzugefügt. Orangenschale und Cranberrys hinzufügen.

Der Teig ist nunmehr fertig. Den Teig in eine Rolle zusammenrollen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Gefrierschrank legen.

Nach einer Stunde die Teigrolle rausholen und in Scheiben (ca. 1 cm Breite) schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen (180°C) ca. 14 Minuten backen.

Die Kekse auskühlen lassen und genießen.

Cranberry-Likör

Cranberry Likör

Zutaten:

Zubereitung: Cranberrys waschen und das Wasser abtropfen lassen. Die Früchte mit einem Stabmixer pürieren.

Das Cranberry-Püree in ein großes Glasgefäß füllen und mit Vodka aufgießen. Das Gefäß gut verschließen und für 4 Tage an einem dunklen Ort ruhen lassen (Zimmertemperatur). Ein mal am Tag das Gefäß schütteln.

Nach 4 Tagen den Inhalt durch ein Mulltuch (in 4-5 Schichten falten) geben und gut auswringen. Die Flüssigkeit dabei aufgefangen, die Früchte im Mulltuch werden nicht mehr gebraucht.

Die Flüssigkeit in einen Topf geben, Zucker hinzufügen und bei geringer Hitze erwärmen, bis sich der gesamte Zucker aufgelöst hat. Die Flüssigkeit darf nicht kochen oder zu heiß werden. Immer gut umrühren.

Den Topf vom Herd nehmen und für ca. 5 Minuten die Nelke und Kardamom in die Flüssigkeit legen und danach wieder rausholen, ansonsten wird der Geschmack zu intensiv.

Den fertigen Likör abkühlen lassen (Zimmertemperatur) und noch einmal durch ein Mulltuch geben. Likör in Flaschen füllen. Wenn die Flaschen an einem kühlen und dunklen Ort gelagert wird, hält sich der Likör bis zu 3 Jahren.

Cranberry-Plätzchen

Cranberry Plätzchen

Zutaten:

Zubereitung: Die getrockneten Cranberrys etwas klein schneiden.

Butter und Zucker miteinander vermischen. Salz, Mehl und Cranberrys hinzufügen. Den Teig solange kneten, bis er weich und glatt ist.

Den Teig ausrollen und mit Stechformen ausstechen. Den Backoffen auf 180°C vorheizen und die Plätzchen auf ein Backblech (mit Backpapier) auslegen und ca. 15 Minuten backen.

Die Plätzchen können mit einer Glasur aus Schokolade überzogen werden.

Cranberry-Quark-Stollen

Cranberry Stollen

Zutaten:

Zubereitung: Zucker und Butter gut miteinander verrühren, nach und nach Eier hinzufügen und aufschlagen.

Nun werden die Sukkaden, Rosinen, Cranberrys, Vanillinzucker, Kardamom, Zimt, Mandeln (grob gehackt), Quark, Rum (oder Likör) hinzugefügt. Alles gut verrühren.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen und hinzufügen. Den Teig gut kneten und in zwei Hälften teilen.

Eine Hälfte Teig auf einer glatten (mit Mehl bestreuten) Arbeitsfläche ausrollen. Die eine Seite wird zwei mal zur Mitte hin eingerollt und die andere Seite einmal. So entsteht die typische Form eines Stollens.

Mit der zweiten Hälfte Teig genauso verfahren. Am Ende hat man zwei große Stollen.

Die Stollen werden 40 Minuten bei 170°C gebacken. Die Stollen danach mit Butter bepinseln und mit Puderzucker bestreuen.

Fazit: Mit Cranberry zu kochen ist sehr gesund

Dies sind ein paar Rezepte zur Anregung. Man kann aber noch viel mehr aus Cranberrys machen: Smoothie, Dressing für Salat, Haferflocken Cookies, Brot/Brötchen (Quark Brötchen), Quark Muffins.

Cranberry eignet sich deshalb hervorragend als Gewürz, da die Früchte köstlich schmecken und sehr gesund sind.

Lesen Sie mehr Wissenswertes über Cranberry:

Zum Produkt